Rustico Fernsicht Besucher:innen

Besucher:innen

Plantage

Olivenernte 2021

Vier Tage haben wir in diesem Jahr mit Hilfe von Bea, Hannes (Eintagshilfe), Johanna, Rolf und Vizi auf unserem Grundstück in Campofelice di Roccella/ Sizilien Oliven geerntet. Es ist schon unsere dritte Ernte gewesen, wir waren also bestens vorbereitet. Das Wetter hat uns diesmal von Regen über Sonnenschein und Starkwind so ziemlich alles geboten, worauf es Lust hatte. Wir haben uns davon aber nicht beeindrucken lassen.
Am Ende sind mit 1.045 kg handverlesenen Oliven 141 l grünes Gold in unsere Edelstahlfässer geflossen!

Kanister Beschriftung: Datum der Ernte / Liter Öl von der an dem Tag gepressten Ölmenge:

  • 27.10.2021 – 358 kg – 50 l
  • 28.10.2021 – 340 kg – 45 l
  • 29.10.2021 – 181 kg – 24 l, Regen
  • 3.+4.11.2021- 166 kg – 22 l, Starkwind.

Es handelt sich um Öl von naturbelassenen Olivenbäumen der Sorten Bianculiddu und Passalunara, handgepflückt, noch am selben Tag kaltgepresst und ungefiltert.

Wer Interesse an unserem Öl hat, meldet sich bitte bei > Ulli


Download: 54 seitiges PDF einer Präsentation (italienisch) zu „Förderung der Biologischen Vielfalt von Oliven …“ Von Francesco Scolio, Stefano la Malfade /Abteilung für Landwirtschaft, Ernährung und Umwelt, Universität von Catania


Plantage

Olivenernten Sammlung

Für die Chronik: die Sammlung der verarbeiteten Olivenmengen im Frantoio Lo Re, Collesano. Der Abrechnungzettel von 2020 fehlt leider. Im Ergebnis hatten wir auch nur ca 42 l Olivenöl, viel zu wenig!


Plantage

Apfel, Nuss und Mandelkern…

Wildapfel Carrubo

was sich alles findet auf der Plantage und rund ums Rustico:

Azzeruolo Giallo/ Wildapfel und Carrubo/ Johannisbrot. Zwei der ältesten Früchte Siziliens, heute vergessen oder höchstens noch als Tierfutter genutzt. Dabei ist beides sehr geschmackvoll.
Carrubo wird auch bei Halsbeschwerden eingesetzt, hierfür einfach an der Schote knabbern. Aber Achtung: die kleinen Kerne in der Carruboschote sind extrem hart. Aus ihnen wird Johannisbrotkernmehl gemahlen, eine vegane Variante zur Gelatine.

Eine kurze Anekdote am Rande: es ist nachzulesen, dass die Kerne schon bei den Römern als Gewichtseinheit für edle Materialien genutzt wurden, da sie alle jeweils gleiche 0,2 g wiegen sollen. Die Römer nannten diese Gewichtskerne Kerat und daraus wiederum soll die Maßeinheit Carat für Diamanten entstanden sein. Auch wenn es vielleicht nicht wahr ist, ist es trotzdem eine schöne Geschichte und die Bäume werden beeindruckend groß!

pekannuesse

Erst Anfang diesen Jahres haben wir die beiden Pekannussbäume direkt am Haus kennen gelernt. Davor waren sie für uns „irgendwelche schattenspendenden Bäume mit komischen grünen Knubbeln“.
Witzig: im botanischen Sinne gehört die noce di pecan/ Pekannuss, zusammen mit Cashew, Kokosnuss, Pistazie und Mandel zu den „unechten“ Nüssen.
In diesem Herbst haben wir zwei volle Körbe dieser Nicht-Nüsse geerntet. Sie sind reif, wenn die grüne Schale beginnt aufzuplatzen.

Pekan mit Heuschrecke

… darauf warten, wie es scheint, auch andere!

Noci/ Walnüsse! Der Walnussbaum ist alt und musste für die optimale Ausrichtung unserer Richtantenne für das Internet in diesem Sommer auch schon ein paar Äste lassen.
Nichtsdestoweniger hat sich auch mit ihnen der Erntekorb für den Winter gefüllt.

Mandeln pflanzen

Mandorle dolci/ eigene Mandeln! Auf dem Grundstück stehen schon 3 alte Bäume, die aber leider etwas produktionsfaul sind. Damit Norbert in ca 2 Jahren (?) eigenes Marzipan herstellen kann, haben wir deshalb im November 7 neue Mandelbäumchen gepflanzt.

Pistacchio di Bronte: 3 weibliche und 1 männliche Pistazie warten noch darauf, ihre Wurzeln in der Plantage zu versenken. Wir haben sie im Oktober in Bronte, an den Westhängen des Etna, gekauft, DER Pistazienecke Siziliens. Hier wächst ein Großteil des gesamten italienischen Pistazienexports auf karstigem Boden voller schwarzer Vulkanasche. Wir sind gespannt, ob wir da mithalten können.

Kapokbaum in Blüte

Albero del Kapok/ Kapok! Mal nichts zum Essen, dafür schön anzusehen. Aus den avocadoähnlichen Kapokfrüchten quillt, wenn sie reif sind, ein wasserabweisendes Füllmaterial für Aussenkissen, Rettungsringe oder Schwimmwesten. Akita ist schließlich nicht weit weg.

Kapok bei Wikipedia


Wildleben

wasndasfuerneraupe?

wasndasfuerneraupe

Gerade haben wir anliegendes Baby auf der Terrasse gefunden. Sieht etwas spooky aus. Die Larve scheint auch zu der Abteilung „Täuscher“ zu gehören. Die Augen sind doch garantiert nicht echt? Oder der Stachel? Außerdem handelt es sich um ca 6-7 cm Tier, dh es hat vermutlich viel Hunger!

… hat jemand eine Idee was das für eine Raupe sein könnte?


Ergänzung: Christel berichtet, sie kennt sie aus Californien, dort werden sie „Tomato Hornworms“ genannt. Der Name ist Programm: auweia Gemüsegarten!


Wildleben

Hase im Gemüsebeet

Hase im Gemüsebeet

Am Abend vor dem Stachelschwein Besuch gab es auch schon einmal einen Besucher im Gemüsebeet … Der kleine Kerl sieht aus, als ob er es nötig hat, also gönnen wir es ihm. Pippo hat dafür weniger Verständnis.


Wildleben

Porcospino

stachelschwein

… das Foto wurde in der Nacht vom 5. 8. 2021 um 3:43 Uhr auf der Plantage von einer „Wildkamera“ aufgenommen. Zu sehen ist ein Stachelschwein auf dem Weg, den Gemüsegarten zu plündern.

Das Stachelschwein ist bemerkenswert, da es nicht nur irgendein Nager ist, sondern für eine Fülle von Inspirationen steht. Viele Bücher und Grafiken schmücken sich mit diesem Exoten. Im Rustico befindet sich inzwischen eine ausgesuchte Sammlung von Stachelschweinstacheln, die sehr schön anzusehen sind.
…..Stachelschweine sind Sohlengänger (plantigrad), sie treten also mit dem gesamten Fuß auf. Dadurch entwickeln sie eine wackelige Gangart, wenn sie gestört werden und schneller laufen. Mit Ausnahme des Pinselstachlers reiben sie zudem beim Laufen ihre Schwanzstacheln aneinander und stampfen mit den Füßen auf, wenn sie sich bedroht fühlen…. also: lustige Tiere.

Wikipedia meint, dass die Stachelschweine, die im übrigen keine Schweine sondern Nager sind, zur römischen Zeit nach Europa gebracht wurden, also auch Immigranten sind.

Wikipedia > Stachelschweine


Wildleben

Was’n das?

segelfalter

… der Schmetterling umschwirrt uns schon seit gestern. Der Kammerad verwirrt uns, wahrscheinlich mit Absicht. Denn es sieht so aus, als ob er rückwärts fliegt. Wenn man in das Bild zoomt sieht man die Details. 
Er fliegt tatsächlich in die Richtung, in die die grössere Flügelspannweite zu sehen ist.

Ein Segelfalter, mehr auf > Wikipedia


Lecker

Passata

Tomaten einkochen auf sizilianische Art

Pippo, seine Schwester und seine Frau Gaetana verarbeiten die Tomatenernte und es entstehen viele Liter köstlicher passata! Unser Anteil besteht aus 40 Bierflaschen, die hoffentlich bis zur nächsten Einkochaktion reichen.


Lecker

Auch lecker, Kapern!

Die Knospen der Kapern können wöchentlich von Mai bis September geerntet werden, vor der Blüte. Danach werden sie leicht angetrocknet und in Salz konserviert. Leider sind sie jedes Mal schneller weg, als man kochen kann. Deshalb haben wir in diesem Jahr einige neue Pflanzen auf der Plantage verteilt. Sie sind sehr eigen, was die Akzeptanz des Standortes angeht. Wir müssen noch abwarten, was sie zu unserem sagen.